Die Technologie entwickelt sich immer weiter und übernimmt auch in unserem Alltag längst die Kontrolle. Deshalb wird von uns erwartet, dass wir häufig verwendete Fachbegriffe kennen – aber wissen wir wirklich, was sie bedeuten?

Wenn es um Sicherheit und Kommunikation in der Aufzugsbranche geht, wird ein Gespräch schnell sehr technisch und es werden viele Akronyme verwendet. Hat ein Außenstehender so ein Gespräch mitangehört, dann fragt er sich vielleicht ganz verwirrt, worum es eigentlich gerade ging.

Ein Gruß von der anderen Seite

Deshalb haben wir dieses kurze Glossar wichtiger Fachbegriffe zusammengestellt, die im Aufzugsjargon oft verwendet werden. Damit Sie nächstes Mal nicht wieder ratlos dastehen, wenn jemand sagt: „Wir brauchen eine 4G-M2M-SIM-Karte für das GSM, weil es DTMF nach dem digitalen Umschalten nicht mehr erkennt!”.

PSTN

Steht für Publicly Switched Telephone Network (öffentlich vermitteltes Telefonnetz). Das ist das weltweit verwendete Sprachtelefonnetz. Die PSTN-Leitung ist die herkömmliche analoge Festnetzleitung, die einem Notruftelefon das Tätigen eines Anrufs erlaubt.

DTMF

Steht für das Zweiton-Verfahren und bezieht sich auf die Töne, die Sie hören, wenn Sie die Tasten eines tonwahlfähigen Telefons betätigen, wodurch Sie Daten über die Festnetzleitung senden können. DTMF weist jeder Taste eine bestimmte Frequenz (bestehend aus zwei separaten Tönen) zu. Dieses System wird von den meisten Notruftelefonen verwendet, um Informationen zu übertragen, z. B. die Hintergrundinformationen der Anrufe.

Gateway

Dieses Netzwerkelement ermöglicht die Konvertierung zwischen unterschiedlichen Codierungs- und Übertragungsformaten. Das ist möglich, weil das Gateway mit unterschiedlichen Arten gebräuchlicher Übertragungstechnik und/oder Schaltungen unterschiedlicher Mobilfunknetzbetreiber ausgestattet ist und so einen Verbindungsaufbau ermöglicht.

GSM 2G

Das Global System for Mobile Communications dient der Übertragung von Sprache und soll die Festnetzleitung ersetzen.

GPRS 2.5G

Steht für General Packet Radio Services und bezieht sich auf ein Kommunikationssystem, das eine kostengünstige und zuverlässige Daten- und Sprachübertragung erlaubt.

3G or UMTS

Das Universal Mobile Telecommunications System stellt eine Weiterentwicklung des Mobilfunknetzes in Bezug auf Kapazität, Übertragungsraten und neue Servicemöglichkeiten dar.

4G or LTE

Dieses Mobilfunknetz der vierten Generation bietet eine noch bessere Leistung als 3G.

Wenn Sie sich für die Weiterentwicklung der Mobilfunknetzarten interessieren, finden Sie hier weitere Informationen.

IP

Abkürzung für Internet Protocol, ein auf Paketen basierendes Protokoll für die Datenübertragung zwischen Netzwerken.

VoIP

Voice over Internet Protocol. Dieses Protokoll überträgt die menschliche Stimme in digitaler Form über das Internet oder andere Netze (zum Beispiel als Audio-Stream), statt über herkömmliche Telefonleitungen. VoIP basiert auf dem Internet Protocol (IP), beschränkt sich aber nicht nur auf die Kommunikation zwischen Computern.

CAN Bus

Ein CAN-Bus (Controller Area Network) ist ein Standard für Fahrzeug-Busse, über den intelligente Geräte (oder Knoten) kommunizieren können. Der CAN-Bus wurde in den Achtzigerjahren von Robert Bosch entwickelt und zunächst von Fahrzeugherstellern eingesetzt.

Dieses Bus-System basiert auf serieller Übertragung (digitale Daten werden Bit für Bit übertragen), wobei eine Differenzspannung an einem einzelnen Adernpaar angelegt wird.

Roaming SIM

Eine Roaming-SIM ist eine SIM-Karte für mobile Geräte, die sich mit mehr als einem Netz innerhalb ihres Herkunftslandes verbinden kann. Das bedeutet, dass die Karte automatisch zum nächststärksten Signal von einem der anderen verfügbaren Netze wechselt, wenn ein Netzbetreiber ausfällt oder von einem Netz kein Signal empfangen wird. Folglich kommt es nie zu einem Verbindungsabbruch, wenn die Abdeckung durch mindestens ein Netz gegeben ist, und es wird die maximale Sicherheit der Verbindung erreicht. Die meisten SIM-Karten für Verbraucher führen in ihrem eigenen Land kein Roaming durch und nutzen nur ein Netzwerk – wenn ein Gebiet von diesem Netzwerk nicht abgedeckt wird oder das Netzwerk ausfällt, bricht die Verbindung ab.

M2M

M2M (Machine-to-Machine) bezieht sich in der Regel auf die Kommunikation zwischen zwei Geräten ohne menschliche Interaktion.

LMS

Dieses Aufzugsüberwachungssystem kann wichtige Aufzugsdaten liefern, beispielsweise die Position des Aufzugs und den Status der Geräte auf dem CAN-Bus.

Related Products